Lichtmatrose

Von unnützen Dingen und Menschen

Wochenenden sind manchmal toll. Ich musste gestern feststellen, dass es Flohmärkte gibt, die echt fast nur Schrott verkaufen und viel schlimmer, dass es Leute gibt, die es auch noch kaufen. Ein bisschen verwirrend ist das schon alles, aber wahrscheinlich noch ein bisschen besser als alles gleich wegzuwerfen.
Ich begegne Menschen, die Sachen von mir erwarten von denen ich nicht verstehe, warum ich sie tun sollte. Verhaltensweisen, die von jedem erwartet werden.
Das sage ich jetzt nicht nur so, um mich von den ganzen anderen abzuheben und individuell zu wirken, nein, weil es mir wirklich so vorkommt. Keine Pause von sozialen Interaktionen. Immerzu wird erwartet, dass man seine Meinung mitteilt , dass man alles sagt, was man denkt, dass man seine Emotionen zeigt, wo es auch nur geht, dabei ist es vollkommen egal, ob man wirklich so empfindet, oder es nur vorgibt. Das tun sie alle, aber ich verstehe es nicht und schweige lieber und schaue zu. Damit meine ich nicht, dass man überhaupt nicht mehr kommunizieren soll, sondern einfach nur, dass man darüber nachdenkt, ob die Information für andere Menschen von Relevanz oder Interesse sein könnte.

 

Dieser Beitrag wurde ihnen präsentiert von wirren Gedanken.